Reisen

Karlsruhe – Belgrad: 2. Etappe

Es ist uns schwer gefallen Augsburg wieder verlassen zu müssen, daher sind wir erst am Samstagnachmittag in die 2. Etappe gestartet. Unser Ziel war das ca. 510 km entfernte Wien. Unser Weg sollte uns eigentlich an München und Salzburg vorbei führen, jedoch hatten wir mit diversen Staus auf der Autobahn zu kämpfen. Aus diesem Grund verließen wir bei München die A8 und wichen auf die A94 aus. Dadurch verpassten wir zwar den Chiemsee, aber die Landschaft war auch so sehr reizvoll, stets mit Blick auf die Alpen zu unserer rechten.

Die Grenze zu Österreich überquerten wir dann bei Braunau am Inn. Die restliche Strecke verlief problemlos mit nur einer kleinen Einschränkung. Ca. 100 km vor Wien fiel sporadisch für sehr kurze Zeit die Leistung des Wartburgs ab, als wenn immer mal wieder ein Zylinder keinen Funken bekommen würde. Dieser Effekt trat stets bei Geschwindigkeiten ab 100 km/h auf. Da es zu diesem Zeitpunkt schon dunkel war und wir endlich ankommen wollten, reduzierte ich die Geschwindigkeit auf ca. 90 km/h und wir fuhren den Rest der Strecke so durch, langsam aber sicher!

Wir haben jetzt die letzte und werden auch die kommende Nacht noch bei guten Freunden von Marija in Wien verbringen und wollen Euch natürlich unseren heutigen Eindrücke aus Wien nicht vorenthalten. Auch hatte ich Zeit mir einmal das Leistungsproblem des Wartburgs anzuschauen, ich konnte jedoch keinen Fehler finden. Bevor ich aber gar nichts mache, habe ich zur Sicherheit mal alle Kontakte der Zündspulen mit WD40 behandelt.